Black square against racism // Schwarzes Quadrat gegen Rassimus. #blackouttuesday #comiccomment #comic #comment #comickommentar
#sprechblase #speechballoon
#fightracism #comicsgegenrechts 
#blacklivesmatter #alllivesmatter #menschenrechte #gleichberechtigung #grafischeliteraturgegenrechts #toleranz #noracism #exitracism #checkyourprivilege

Wir sind ja viel auf Instagram unterwegs und neulich, am #blackouttuesday, war unser kompletter Stream schwarz. Das war beeindruckend – einerseits, weil man so sehen konnte, dass ca. jeder 5. Post Werbung ist (das waren die einzigen bunten Beiträge) und andererseits, weil wir offenbar nur anständigen Menschen bzw. Accounts folgen! Unser erster Reflex war natürlich auch, “mitzuschwärzen“ und zu Schweigen. Doch nach einiger Überlegung kam es uns irgendwie unzureichend vor, einfach nur ein schwarzes Quadrat zu posten. Und zu Verstummen, fühlte sich auch nicht richtig an … Müsste man nicht eher seine Stimme erheben?!

Daher haben wir nicht “mitgetrendet“. Obwohl wir genauso entsetzt über die rassistischen Vorfälle sind wie (hoffentlich) die meisten Menschen und wir uns solidarisch zeigen möchten mit #blacklivesmatter! Aber die “Gefahr“, dass wir uns anschließend zurücklehnen würden, unter dem Motto „Wir haben was getan – wir haben mit einem schwarzen Quadrat gezeigt, dass wir gegen Rassismus sind“ war uns zu hoch. Zu bequem. Nicht genug.
Denn was genau folgt denn auf den Post dieses schwarzen Quadrats …? Daher wollten wir sicherheitshalber gleich aktiv werden! … Nur wie?

Die Möglichkeit zu spenden, fällt für uns als (Comic-)Zeichner leider aus, da wir eher selber Spenden gebrauchen könnten. Passender fanden wir für uns daher den Ansatz “Listen & Learn“. Nur dass zumindest in unserem Stream kaum Infos auftauchten, mit deren Hilfe wir “Zuhören und Lernen“ hätten können. Eigentlich waren da nur Spendenaufrufe und schwarze Quadrate …

Also haben wir uns selbst auf die Suche gemacht. Haben zunächst einmal in unseren Comicregalen nach Comics, die thematisch in diese Richtung gehen, gesucht. Um sie noch mal zu lesen, aber auch um sie euch zu empfehlen, denn vielleicht hattet ihr auch hauptsächlich schwarze Quadrate in euern Streams …?

Unsere Comic- und Graphic-Novels-Empfehlungen gegen Rassismus und Antisemitismus

“Madgermanes” von Birgit Weyhe, erschienen im avant-verlag

“Heimat” von Nora Krug, erschienen im Penguin Verlag

“They called us enemy” von George Takei, Justin Eisiger, Steven Scott, Harmony Becker, erschienen bei Cross Cult

“Irmina” von Barbara Yelin, erschienen bei Reprodukt

Blacksad – Arctic Nation” von Diaz Canales und Guarnido, erschienen im Carlsen Verlag

Diese Graphic Novels (Werbung, unbezahlt – bitte unterstützt unabhängige Buchhandlungen oder Comicläden, wenn ihr die Bücher kauft) setzen sich mit Identität(sverlust) und anderen einschneidenden Folgen von Ungerechtigkeit durch Rassismus oder Antisemitismus auseinander. Aber es gibt sicher noch mehr Comics dazu, daher würden wir uns über eure Tipps über Twitter, per Mail oder in den Kommentaren auf Instagram freuen, was wir noch zu diesem Thema in Comic- oder Graphic-Novel-Form lesen können (wir sind ja schließlich eine Website für Comics und (erzählende) Illustration hier ;)) Außerdem würden wir uns über Hörbuchtipps von euch freuen! Denn wir hören bei der Arbeit (also beim Zeichnen) häufig Podcasts oder Hörbücher, denn zum klassischen Bücherlesen kommen wir vor lauter Arbeit eher selten …

Schreibende Sprechblase mit Kopfhörern // Writing Speechballoon with headphones
.
. 
#illustration #speechballon #sprechblase #characterdesign #cute #listen&learn #headphones #write #draw #hörspiel #podcast #comic #comicfigure #comicstyle #geek #nerd #comicnerd #creative #listening #zuhören #schreiben #zeichnen #drawing #smallguy #chibi

Habt ihr also Tipps zu Hörbüchern, die sich mit Rassismus-Bekämpfung auseinandersetzen? Neue Impulse, um den Umgang mit diesem (ur)alten Drama zu lernen? Denn „Selfeducation“, „Listen & Learn“ sind sicherlich nie verkehrt, um zu Verstehen und sich anschließend besser Verhalten zu können. Das Workshop-Hörbuch “Exit Racism“ von Tupoka Ogette hören wir gerade (Werbung, unbezahlt) während des Zeichnens und sind gespannt, was wir daraus für neue Ansätze mitnehmen, denn:

“Für Wunder muss man beten, für Veränderung arbeiten.”
Thomas von Aquin

Wir freuen uns über eure Empfehlungen und werden unsere Liste hier regelmäßig mit euern Tipps erweitern!^^
… und Danke für’s Lesen